DEEN

GROSSFORMATIGE WASSERSPIEGELUNGEN

 

Ausstellung vom 9. – 15. August 2022

Täglich von 11:00 – 21:00

Nach Vereinbarung auch weitere Termine möglich

Ladina Durisch 078 617 85 78
durla@gmx.ch
www.ladinadurisch.ch

LADINA DURISCH
Die beeindruckenden, grossformatigen Ölgemälde, die zur Werkgruppe des Schaffens von Ladina Durisch gehören, sind die Quintessenz ihrer langen künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema Spiegelung. Es handelt sich dabei um makroskopisch erscheinende Ausschnitte von Spiegelungen auf Wasserflächen – es sind fast gänzlich abstrakt wirkende Bilder. Für die Künstlerin sind diese Bildfindungen Ausdruck eines « Angekommenseins » nach einer langen Suche: Sie sagtexplizit, dass sie sich mehr mit dem Spiegelbild identifizieren könne als mit der Darstellung der eigentlichen Realität.

Gabriela Blumer Kamp – Kunsthistorikerin




mensch tanz

Zusammen gearbeitet, zusammen gelacht, zusammen frei gewesen, das war unsere Herangehensweise an diese Ausstellung. mensch tanz, ist unser Motto. Entstanden sind Werke, die anregen sollen. Die
gelebte Harmonie, der unbändige Dialog, der Mensch im Zentrum, immer in Bewegung, immer im Tanz. Sei es im Tanz des Lebens, im Tanz der Freundschaft, dem Tanz der Leichtigkeit aber auch im Tanz
der Stille.

Künstlerin sein, bedeutet für uns loslassen, bedeutet, sich mit sich und der Umwelt auseinander zu setzten, es bedeutet Einblicke zuzulassen. Wir zwei gehen so ganz anders an unsere Kreativität
heran, und doch verbindet uns so vieles, nicht nur als Mensch… und genau das soll man an dieser Ausstellung spüren.

Das Thema eingefangen in zarten Bildern von Elisabeth Rüegg und beschwingten Skulpturen von Evelyne Brader-Frank, in einer Symbiose vereint, dazu laden wir dich von Herzen zu dieser wundervollen Ausstellung ein.

Elisabeth und Evelyne

ELISABETH RUEGG

Das Credo „Bilder sollen berühren und inspirieren“, begleitet Elisabeth seit Jahren. Man soll sich auf ein Bild einlassen. Sie sieht es als ihre Aufgabe an, die Aufmerksamkeit durch Farbe, Struktur und Schönheit auf das Bild und seine „inneren Werte“ zu lenken.

Das Wesentliche befindet sich immer in der Tiefe. Eintauchen in die Weiten der Farben und Formen, in Gefühle und Schwingungen, das möchte Elisabeth dem Betrachter schenken.

Vernissage

Donnerstag, 18. Aug. 18.00 – 21.00 Uhr


Öffnungszeiten

Mittwoch, 17. August 12.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag, 18. August 12.00 – 18.00 Uhr
Freitag, 19. August 12.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 20. August 12.00 – 18.00 Uhr


Finissage

Sonntag, 21. August 12.00 – 16.00 Uhr


Kontakt

Elisabeth
T: +41 79 373 24 04


Evelyne Brader
www.brader.ch
T: +41 79 633 39 91
EVELYNE BRADER-FRANK

Aus dem Vollen sind sie erschaffen. Die reduziert-abstrakten Skulpturen der Schweizer Künstlerin Evelyne Brader-Frank. Formal von ¸üppig-sinnlichen Kurven, drall-weiblicher Körperfülle oder von schlanker Statur mit zarten Silhouetten, feiern ihre nackten, fraulichen, zeitgenössisch interpretierten Skulpturen vor allem den Tanz des Lebens.

Mit seiner individuellen, musikalischen Poesie und prachtvollen, immer wieder anders gearteten Grazie. Kurz: Mit der immensen Fülle des Lebens.




BEGEHUNGEN

Der Künstler erkundet die Welt, indem er sie darstellt.

Peter Frick (1949 – 2020) war Psychiater und Psychotherapeut, hat sich aber zeit seines Lebens künstlerisch ausgedrückt – er zeichnete, malte, modellierte, erarbeitete sich verschiedene künstle-rische Verfahren. Erst spät jedoch trat er mit einer kontinuierlichen künstlerischen Tätigkeit an die Öffentlichkeit.

Um den Jahreswechsel 2010/2011 liess er sich in der Druckwerkstatt Lenzburg in die Verfahren des Tiefdrucks einführen und richtete sich ein eigenes Druckatelier ein. Er erarbeitete sich hier in wenigen Jahren eine erstaunliche Meisterschaft: Die Ausstellung versucht, die grosse Vielfalt seines Werks – von Radierung über Aquatinta und Mezzotinto sowie vielfältige Kombi-nationen der verschiedenen Tiefdrucktechniken – und die kontinuierliche Entwicklung seines Könnens sichtbar zu machen. Im Zentrum seines Schaffens stehen Landschaften und Naturbe-trachtungen, die er «Begehungen» genannt hat.

Peter Frick hat sein Werk zu Lebzeiten mehrfach ausgestellt: Zweimal konnte er eine Ausstellung in Solothurn realisieren (2016 und 2019), ausserdem wurde er an der jurierten Biennale der Schweizer Druckgraphik, der «Impression» in Grenchen (2017 und 2019), berücksichtigt.

Der Künstler, der aus Zürich stammt, hätte seine Bilder gerne auch hier einmal ausgestellt. Leider konnte er dieses Projekt nicht mehr selber realisieren.

So haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, ihm diesen Wunsch nachträglich zu erfüllen, und freuen uns, Ihnen sein Werk hier zu präsentieren.

Organisation: Irene Lüscher/Thomas Marty

Öffnungszeiten Ausstellung

Donnerstag, 25. August bis Sonntag, 4. September
täglich 11.00 – 18.00 Uhr


Vernissage

Mittwoch, 24. August 2022 17.00 – 20.00 Uhr


Finissage

Sonntag, 4. September 2022 14.00 – 18.00 Uhr


Kontakt

Irene Lüscher
irene.luescher@bluewin.ch




THE SUNNY SIDE
Öffnungszeiten Ausstellung

Dienstag bis Freitag 14:00-19:00
Samstag 13:00-17:00

Private Führung nach Vereinbarung

Kontakt

Peter Stutz
Alte Zürcherstrasse 15 a
8918 Unterlunkhofen AG
079 842 5322
www.peterstutz.com

Einladungskarte anzeigen




BLACK BOXES

Pigmente auf 3D-Holzkörper.

Eine Besonderheit in meinem Schaffen stellen Holzboxen mit schwarzen Seitenwänden dar. Die Arbeiten auf der Frontseite sind nicht einfach auf den Bildträger aufgetragen – sie sind vielmehr dem Holz eingeprägt. Durch das kleine Format haben diese arbeiten etwas sehr intimes, das an persönliche Notizen oder an Tagebucheinträge erinnert.

Einzeln oder zu einer Gruppe angeordnet werden sie mit ihren Schattenwürfen zu einem dreidimensionalen Objekt/Installation.

Leena Zihlmann-Kaasalainen

Geb. 1959 in Tampere, Finnland; seit 1981 in der Schweiz. Lebt und arbeitet in der Region Bern. Freischaffende Künstlerin seit 2008

Seit bald dreissig Jahren beschäftige ich mich mit kreativen Prozessen in der Malerei, wo ich verschiedene Techniken erprobt habe. Heute verwende ich nebst Acryl Pigmente, Kohle, Pastell-Farben und Sand, die ich trocken von Hand Schicht um Schicht auftrage und auf den Bildträger einarbeite. Durch diese spezielle Technik behalten die Substanzen ihre besondere Stofflichkeit. Die Bilder entstehen liegend am Boden; der Pinsel wird nur gelegentlich eingesetzt.

Die Strukturen, Kratzer und Linien sind Zeugnis eines längeren, intensiven und meditativen Malprozesses. Das Bild entwickelt sich im Laufe der Arbeit und die definitive Form zeigt sich häufig erst am Schluss des Prozesses.

In meinen Bildern gehe ich den Themen nach, die mich täglich begleiten und nachhaltig beeinflussen: Landschaften und Farbenspiele in der Natur. Erdige Braun-, Grün- und Grautöne, Weiss und Schwarz spielen eine zentrale Rolle in diesen abstrakten Annäherungen an die Natur. Die Bilder sollen primär Stimmungen und Lichtphänomene einfangen und wiedergeben, und nicht selten eröffnen sie Bezüge zu meinen finnischen Wurzeln.

Öffnungszeiten Ausstellung
Vernissage

Dienstag, 27.09.2022 18.00 – 21.00 Uhr

Finissage

Sonntag, 02.10.2022 13.00 – 16.00 Uhr

Öffnungszeiten

Mittwoch – Samstag 11.00 – 19.00 Uhr
Die Künsterlin ist während den Öffnungszeiten anwesend.

Kontakt

Leena Zihlmann-Kaasalainen
Villettengässli 41
CH-3074 Muri

Atelier:
Sandrainstrasse 3
3007 Bern

+41 78 682 14 04
www.leenazihlmann.com











KLEINSKULPTUREN | TECHNIK: 3D SKULPTUREN


ARTPROJECT ELISABETH STAFFELBACH:
MAURICE DUCRET
Vernissage

Mittwoch 19.Oktober, 18-20 Uhr


Finissage

Sonntag, 6. November, 13-16 Uhr


Öffnungszeiten Ausstellung

Mittwoch bis Freitag 13-18 Uhr
Samstag 11-16 Uhr
oder nach Vereinbarung




SCHALEN AMARYLLIS FRÜCHTE BLATT | FEB 2021 | 50X180cm | TECHNIK:PIGMENTDRUCK AUF PAPIER




Figuren

Die Figuren von Ulrich wirken zart und zerbrechlich und doch wirken sie immer Ausdruckstark. Die Gesamtästhetik der Figuren verbindet er in Humor, Witz und einer gewissen Ernsthaftigkeit. Seine Figuren sind voller Dynamik‚ Emotionen und EIeganz. Alle Figuren sind Einzelstücke.

Acryl Bilder

Patrik Ulrich verarbeitet seine Bilder vorwiegend auf Acrylbasis. Durch die gekonnte Herausarbeitung der Überlagerung von Tektonik und Farbauftrag in seinen abstrakten Bildmotiven gelingt es ihm expressive, vielschichtige Strukturen und Stimmungen festzuhalten. Patrik Ulrich impliziert dabei die Teilnahme des Betrachters und bewirkt auf inhaltlicher Ebene eine Wechselbeziehung zwischen Bild und Betrachter.

Vernissage

Donnerstag 10.11.22 18 Uhr bis 21 Uhr


Öffnungzeiten

Freitag 11.11.22 – 14 bis 19 Uhr


Samstag 12.11.22 – 10 bis 17 Uhr


Sonntag 13.11.22 – 10 bis 17 Uhr


Montag 14.11.22 bis Freitag 18.11.22 – 14 bis 19 Uhr


Samstag 19.11.22 – 10 bis 17 Uhr


Sonntag 20.11.22 – 10 bis 17 Uhr


Der Künstler ist immer anwesend

Kontakt

patrik-ulrich@gmx.net
www.patrik-ulrich.ch














Galerie am Lindenhof   
Pfalzgasse 3   8001 Zürich   T +41 44 210 12 10   M +41 79 799 80 80